Embraport


Logistik mit allen Möglichkeiten.
Im Embraport sind Ihre Waren aller Art bestens aufgehoben – so lange oder so kurz wie Sie wollen. Ob für das Inland oder das Ausland bestimmt. Ob verzollt oder unverzollt. Ob teuer oder preiswert.

Besser geht’s nicht:
Freie Lagerflächen sind sofort verfügbar
Ein angeschlossenes Zollfreilager erleichtert Ihnen den internationalen Warenverkehr
Sie haben eine komplette Logistikinfrastruktur zur Verfügung (u.a. Zollamt, Poststelle, LKW-Rampen)

Das rund 147 000 m2 umfassende Areal mit einer Mietfläche von über 106‘000 m2 wird durch die Zürcher Freilager AG bewirtschaftet und vermietet.

Team


Ihre Anliegen in besten Händen.
Das Team des Embraport engagiert sich mit Kopf und Herz für Ihre Flächenwünsche von A wie Archiv bis Z wie Zollfreilager.

Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie bei Ihren Anliegen und der Pikettdienst des Facility Managements sorgt rund um die Uhr für einen reibungslosen Betrieb der Anlagen.

Für eine schnelle Kontaktaufnahme senden Sie uns hier Ihre Daten. Wir melden uns umgehend. Oder kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail. Alle unsere Angaben finden Sie unter KONTAKT.

Geschichte


Schritt für Schritt erweitert.
Die 1923 gegründete Zürcher Freilager AG (ZF) beteiligt sich 1970 an der Embraport AG, der Betreibergesellschaft des in Embrach entstehenden Güterumschlagszentrums. Der Embraport ist direkt ans Schienen- und Strassennetz angebunden und liegt strategisch gut zwischen den Zentren Zürich und Winterthur.

1972 wird auf dem Areal der Embraport AG die Winterthurer Freilager AG gegründet. Sie erhält die Bewilligung zum Betrieb eines Zollfreilagers. Die ZF und die anderen Aktionäre investieren in den folgenden Jahren gegen CHF 100 Mio. in die Gebäude und die Infrastruktur.

1978 fusionieren die Winterthurer Freilager AG und die Embraport AG zur Embraport Freilager AG. Sie wird 1989 vollständig durch die ZF übernommen. Der Standort Embrach wird als Segment der ZF weitergeführt.

2001 wird das Flächenangebot durch den Kauf einer Logistikimmobilie um 18‘000 m2 erweitert.

2013 liegt ein im Auftrag der ZF erarbeiteter Masterplan vor. Er zeigt verschiedene Optionen zur Weiterentwicklung des Embraport auf.

2016 findet die Revitalisierung des Gebäude A im Herbst ihren erfolgreichen Abschluss.

Diese umfasste die bessere Erschliessung der einzelnen Geschosse durch grosse, tragkräftige Lifte, welche direkt an der Aussenfassade errichtet wurden und so die Aufteilung des Gebäudes in unabhängige Mietflächen ermöglicht.

Die Baudirektion des Kantons Zürich genehmigt die neue Bau- und Zonenordnung (BZO). Gemäss der neuen BZO werden ca. 20‘000 m2 in der Nordwestecke des Embraport in eine Zentrumszone Z4 mit Gestaltungsplanpflicht umgezont.

2017 übernimmt die AXA Leben AG 100% der Aktien der Zürcher Freilager AG.

Mieter


In prominenter Gesellschaft.
Den Embraport nutzen einige der renommiertesten Unternehmen aus dem In- und Ausland.

Das Zollfreilager


Zollfreilager
In den zollfreien Flächen des Embraport können Sie unverzollte Güter aus dem In- und Ausland anliefern lassen. Die fiskalischen Abgaben werden erst bei der definitiven Einfuhr in die Schweiz fällig, vorteilhaft vor allem bei hochpreisigen Waren. Im Transit gelagerte Güter können Sie zeitlich unbeschränkt aufbewahrt lassen. Ein Reexport ist jederzeit möglich.

Ihre Vorteile:

  • Keine Fiskalabgaben wie Zoll oder Mehrwertsteuer (werden erst bei definitiver Einfuhr in der Schweiz fällig)
  • Steuerliche Vorteile kombiniert mit zentralem Lagerplatz
  • Zeitlich unbeschränkte Lagerung
  • Transport in Drittländer (Reexport) während der Zollöffnungszeiten jederzeit möglich
  • Kommissionieren, Umpacken im Transit
  • Warenkontrolle, Qualitätskontrolle, Testläufe für Maschinen und Apparate
  • Räume von verschiedener Grösse und Nutzhöhe
  • Besichtigungsräume, um Waren potenziellen Kunden zu präsentieren